Image

24. September 2020

Grünes Licht für Curling-WM der Frauen
in Schaffhausen, aber ohne Publikum


Die Vorbereitungen für die Curling-WM der Frauen vom kommenden März in Schaffhausen werden fortgeführt – allerdings findet der Anlass ohne Publikum statt. Das erklärte das zuständige OK heute Donnerstag an einer Medienkonferenz.

Curling geht es nicht anders, als fast allen anderen Sportarten: Vieles ist wegen Corona in der Schwebe. Wie die Verantwortlichen, mit OK-Präsident Reto Dubach an der Spitze, bekannt geben konnten, sind dazu nach intensiven Gesprächen mit der World Curling Federation und Swisscurling wichtige Entscheidungen gefallen: Stand heute wird die WM durchgeführt werden können. Der Anlass muss allerdings ohne Publikum stattfinden. Zudem hat der Weltverband entschieden, dass 14 statt wie geplant 13 Teams dabei sein werden. Das ergibt mehr Spiele und hat zur Folge, dass der Anlass am 19., statt wie geplant am 20. März 2021, beginnen wird. Der Final findet wie geplant am 28. März statt.

Wie der OK-Präsident ausführte, hat die Durchführung ohne Publikum auch Auswirkungen im finanziellen Bereich, da die entsprechenden Einnahmen wegfallen. Deshalb müssen auf der anderen Seite die Kosten des Anlasses gesenkt werden «Wir hoffen, dennoch mit der geplanten schwarzen Null abschliessen zu können», so Dubach. Zudem habe der Weltverband positive Signale für eine allfällige Defizitdeckung ausgesandt. Der Verband hat ein eminentes Interesse an der Durchführung, weil nach der Absage aller Ausscheidungen in den Kontinentalverbänden die Schaffhauser WM der einzige Anlass ist, an dem sich die Teams für Olympia 2022 qualifizieren können.

Als Folge dieser Entscheidungen wird der Vorverkauf für sämtliche Ticketkategorien sofort eingestellt. Das bedeutet aber nicht, dass gar keine Personen in der IWC Arena sein werden. Die Offiziellen aus dem Weltverband, von Swisscurling und des Veranstalters werden in der Halle sein; zudem werden geladene Gäste zugelassen. Bereits gekaufte Tickets bleiben jedoch bis auf weiteres gültig. Das OK ist bestrebt, die Teilnahme für die entsprechenden Ticketkäufer zu ermöglichen. Weiterhin möglich bleibt auch die Teilnahme der Schulen. Ob die 1. SchweizerSchüler-Meisterschaft mit den Finals an der WWCC 2021 stattfinden kann, muss mit Swisscurling noch geklärt werden.